Partyfieber pur in Aichkirchen!

Rocknacht des SV Aichkirchen am Samstag, 13. April 2024

Die Großveranstaltung des Sportvereins Aichkirchen lockt seit 19 Jahren die Musikfans zum größten Festival im westlichen Landkreis Regensburg nach Aichkirchen. Viele Vereinsmitglieder und das ganze Dorf packen mit an, um zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen.

Am Samstag, den 13. April steigt die legendäre Rocknacht des SV Aichkirchen in der Meier-Arena. Jedes Jahr strömen die Besuchermassen aus nah und fern in den beheizten Rocktempel, um dort eine Rocknacht der Superlative erleben zu können.

Los geht es ab 20.00 Uhr mit der Vorband „Crazy Ducks“, daran schließt die Rockband „XTREME“ (siehe Infokasten) an.

EINGESPIELTES ORGANISATOREN-TEAM 
Das Organisationsteam hat das ganze Jahr über Pläne für die Rocknacht geschmiedet. Seit Monaten ist man bereits mit der aktiven Vorbereitung beschäftigt. Auch dieses Jahr hat sich das altbewährte Team  zusammengefunden, um eine Feier auf höchstem Niveau durchzuführen und allen Besuchern eine wieder unvergessliche Rocknacht zu bescheren. Der SVA hofft nun, dass die umfangreichen Anstrengungen wieder mit vielen begeisterten Besucher belohnt werden. Auch für den Jugendschutz wird entsprechend vorgesorgt.

SERVICE MIT EINEM  SHUTTLEBUS
Der umfangreiche Shuttlebus Service ist eines der Rezepte der beliebten SVA Rocknacht. Für den großen Erfolg des Musikevents ist sicherlich auch der Busservice der Firma Meier-Reisen entscheidend. Die Busse fahren auch außerhalb der Landkreisgrenze viele Orte an und sorgen dafür, dass viele Besucher sicher zur Rocknacht und wieder nach Hause kommen.

Einen ausführlichen Busplan gibt es auf www.svaichkirchen.de.

Thomas Dürr, Thomas Kirner, Albert Waldhier

100-jähriges Gründungsfest

Freiwillige Feuerwehr Laufenthal in Feierlaune

Ein dreitägiges Festprogramm soll für Jung und Alt zu einem echten Erlebnis, aber auch zu einem Wochenende der Begegnung werden.

Eine Vielzahl von Festdamen und Festmädchen sorgte bereits in den zurückliegenden zwei Jahren mit Aktionen bzw. Festteilnahmen dafür, unser Fest in den Terminkalendern
der Vereine frühzeitig zu verankern. Angelika Müller konnte im Vorfeld als Festmutter und 1. Bürgermeister Herbert Tischhöfer als Schirmherr gewonnen werden. Weiterhin geben uns mit der FF Haag und der FF Kollersried zwei Patenvereine die Ehre mit uns zu feiern.

Der im Jahr 2021 gegründete Festausschuss unter der Führung von Hans Pöllinger, Vorstand und Festleiter zugleich, sowie dessen Stellvertreter Helmut Schöffmann setzte sich in zahlreichen Festausschuss-Sitzungen mit der gewaltigen Aufgabenstellung zu diesem Fest auseinander. In einzelnen Teams wurden die unterschiedlichsten Themen abgearbeitet, vom Zeltstandort über die Erschließung des Festplatzes, von der Brauerei hin zur Bewirtung. Die einzelnen Bands und Kapellen mussten unter Vertrag genommen werden, Festdamen gewonnen werden, aber auch eine Werbekampagne zur Finanzierung der Festschrift gestartet werden. Die Größe des Ereignisses erforderte u.a. eine entsprechende Platzabmessung,
um auch das Festzelt unterbringen zu können. Hierzu wurde eine komplette, vorübergehende Erschließung des Platzes außerhalb des Dorfes mit Strom, Wasser und Abwasser
erforderlich. Dass die Kameradschaft, der Spaß und die Freude beim Feiern trotz vieler Vorbereitungsmaßnahmen nicht zu kurz kommen, beweisen die Laufenthaler alljährlich bei der Dorfkirta.

Der Einstieg ins Fest findet am Freitag dem 31. Mai mit dem Einzug des Jubelvereins unter der Begleitung der beiden Patenvereine statt. Nach dem Bieranstich durch den 1. Bürgermeister und Schirmherren Herbert Tischhöfer sorgt die Band Donnaweda für die Stimmung im Zelt. Am Samstagabend führen die Gipfelstürmer mit Partystimmung und guter Laune durch den Abend.

Der Sonntag startet bereits um 6.30 Uhr mit dem Weckruf durch die Stadtkapelle Hemau und anschließendem Einholen der Festdamen, der Festmutter und des Schirmherren. Der Festgottesdienst findet um 9.30 Uhr im Zelt statt, im Nachgang folgen die Festansprachen. Der Festzug mit allen Gästen und Vereinen startet um 14 Uhr am Festplatz in Richtung Dorfmitte Laufenthal, beim Rückweg wird eine Begegnung der Festzugteilnehmer möglich sein. Das Fest klingt am Abend mit der Band Musikuss aus.

Die Bewirtung des Festes liegt in den bewährten Händen der Familie Tischler aus Hohenschambach, das passende Bier liefert die Brauerei Riemhofer. Auch eine Bar wird an den drei Festtagen geöffnet haben. Ebenso wird am Sonntag ein schmackhaftes Kuchenbuffet zur Verfügung gestellt.

Der Festausschuss der Feuerwehr Laufenthal freut sich auf viele Festbesucher und wünscht allen Beteiligten einen stimmungsvollen und friedvollen Festverlauf.

elma-Fahrgastzahlen steigen

Rufbus wird auch in Brunn, Deuerling und Laaber immer beliebter

Alle Altersgruppen machen von der „Mobilität auf Abruf“ im westlichen Landkreis Gebrauch. Immer mehr Menschen entdecken das Potenzial von elma und nutzen die moderne und individuelle Bedienform auf Abruf im westlichen Landkreis Regensburg. Fahrgäste buchen telefonisch oder per App, werden am gewünschten Startpunkt abgeholt und direkt zu ihrem Ziel gebracht. Das kann auch eine Bushaltestelle oder der nächstgelegene Bahnhof sein; von hier aus darf die Fahrt dann gerne über das elma-Gebiet hinaus weitergehen.

Um für die Bürgerinnen und Bürger abseits der vom Bus- und Zugverkehr bereits gut erschlossenen Haupttrassen die Mobilität ebenfalls zu verbessern, ergänzt elma als „attraktiver Rufbus“ das bestehende ÖPNVAngebot im westlichen Landkreis. Bereits seit Ende 2022 bietet elma den Menschen mehr Flexibilität und Individualität und erleichtert den Umstieg vom (Zweit-) Auto auf öffentliche Verkehrsmittel. Ohne festen Fahrplan und ohne feste Fahrtroute sind die weiß-grünen Kleinbusse in den Gemeinden Beratzhausen, Brunn, Deuerling, Hemau, Laaber, Nittendorf sowie in Teilbereichen von Duggendorf und Kallmünz unterwegs. Die Fahrgastzahlen steigen, und auch in den Gemeinden Brunn, Deuerling und Laaber haben sich die Beförderungen in den letzten Monaten erfreulich entwickelt.

Stammgäste sind vor allem Seniorinnen und Senioren, die dank elma ihre persönlichen Termine unabhängig und einfach elma-Fahrgastzahlen steigen Rufbus wird auch in Brunn, Deuerling und Laaber immer beliebter planen können. Die vier elektrisch betriebenen Fahrzeuge befördern bei Bedarf mobilitätseingeschränkte Personen. Eines der Fahrzeuge ist speziell für Rollstuhlfahrer ausgerüstet. Aber auch junge Menschen haben die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von elma z.B. für ihre Freizeitgestaltung entdeckt, wenn der „mütterliche Fahrdienst“ oder ein eigenes Auto gerade nicht verfügbar sind. elma bietet eine attraktive Beförderung für Jung und Alt: Ob Arzttermine, Einkaufsfahrten, Friseur, Seniorentreff, Nachhilfe, Besuche, Vereinssport, Volks- oder Bürgerfeste, Schwimmbad, Biergarten oder ganz einfach die Fahrt zu den Anschlussverbindungen an den Bahnhöfen Laaber oder Deuerling – elma funktioniert unkompliziert und lädt zum Ausprobieren ein.

Und wie funktioniert elma? Gleich nach Anmeldung, z. B. vor Ort in der Verwaltungsgemeinschaft Laaber, über die App oder direkt im Fahrzeug, sind Buchungen per App oder telefonisch unter 0800 220 220 0 möglich. Es gilt das elma-Ticket für 3 € pro Person/ Fahrt. Fahrgäste mit RVV-Ticket zahlen nur 2 € pro Person/Fahrt. Bei gleichzeitiger Buchung für mehrere Personen wird das Aufpreis-Ticket elma nur einmal fällig. Bezahlen kann man nach der Buchung auch direkt im Fahrzeug.

elma fährt wochentags von 9.00 bis 22.00 Uhr. Durch über 850 virtuelle und reguläre Haltepunkte im westlichen Landkreis verkürzt sich der Fußweg für Fahrgäste auf maximal 300 Meter bis zum jeweiligen Ein- oder Ausstiegspunkt. Parallele Fahrten zum bestehenden Zug- und Busangebot sind ausgeschlossen. Bis zu fünf Fahrgäste mit ähnlichem Ziel können sich umweltfreundlich eines der Fahrzeuge teilen. Dieses sogenannte Pooling ist besonders nachhaltig und wird durch das System im Hintergrund ermöglicht.

Glühweinduft und Sternenglanz in Hemau

Alle Jahre wieder öffnet der Hemauer Christkindlmarkt am 21. Dezember seine Pforten und holt kurz vor Heiligabend jede Menge
Weihnachtsstimmung auf den Tangrintel.

Verschiedene Marktstände:
Der Christkindlmarkt findet traditionell schon immer am 21. Dezember statt und fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag. Von 8 bis 20 Uhr verwandelt sich der Stadtplatzbereich in ein kleines Weihnachtsdorf mit einer bunten Auswahl verschiedener Marktstände. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf süße und pikante Leckereien wie hausgemachten Punsch und Glühwein, Gegrilltes, Pfannkuchen und vieles mehr freuen.
Rahmenprogramm:
Auch wer noch auf der Suche nach einem Last-Minute-Weihnachtsgeschenk ist, wird fündig. Bei den Warenständen reicht das Angebot von Kleidung, Spiel- und Lederwaren über hausgemachte Säfte, Socken und Mützen bis hin zu Korbwaren und vielem mehr. Für die nötige Portion Besinnlichkeit sorgt ein musikalisches Live-Rahmenprogramm. Der Nikolaus hat zwischen 16 und 18 Uhr seinen Besuch beim Stand des Hemauer Fachgeschäftekreises angekündigt und wird bei den Kindern Bescherung halten. Zwischen dem 27. November und 17. Dezember 2023 können Kinder ihre Briefe – egal ob Wunschzettel oder allgemeine Weihnachtsgrüße und -wünsche – in den Christkindlbriefkasten am Haupteingang des Hemauer Rathauses einwerfen. Noch vor Weihnachten bedankt sich das Christkind für jeden einzelnen Brief mit einem Weihnachtsgruß inklusive süßer Überraschung. Die Briefe sind bei der Ausstellung während des Christkindlmarkts zu bewundern.

TEXT: DORIS WIRTH

Zurück...